Kategorie-Archiv: Uncategorized

Die Wirbelsäule

Die Wirbelsäule ist einer der wichtigsten Teile vom menschlichen Körper. Sie verfügt über zahlreiche Wirbel, welche alle zusammengehalten werden müssen. Außerdem wird durch das Rückenmark der Wirbelsäule Befehle an den Körper gegeben und Gefühle übertragen. Sie ist die Mitte des Körpers und hält die Knochen des Brustkorbs zusammen. Die Wirbelsäule wird auch Rückrad genannt. Sie hat unterschiedlich geformte Abschnitte. Das fällt einem besonders auf, wenn man die menschliche Wirbelsäule von der Seite aus betrachtet. Die Halswirbel sind anders geformt als der Teil der Brustwirbelsäule. Von verschiedenen perspektivischen Blickwinkeln und Meinungen hoch renomierter Wissenschaftler kommt man letzendlich zu dem Schluss, dass die Wirbelsäule des Menschen S-Förmig gebogen ist.

Natürlich ist die Wirbelsäule auch sehr anfällig für Krankheiten. Sehr oft liegt das an Haltungsfehlern, welche viele ein ganze Leben lang begehen. Daraus resultiert oftmals eine langfristige Verformung der Wirbelsäule, was zu gesundheitlich schlechten Konstellationen kommen kann. Dies fällt vor allem Menschen ohne viel Geld und ohne Krankenversicherung zu Last, da diese sich oftmals keinen guten Chiropraktiker leisten können, welcher ihre Knochen wieder richtet. Woran liegt es überhaupt, dass so viele Menschen mit Haltungsproblemen zu kämpfen haben, besonders in Deutschland? Sehr häufig hat es mit dem Beruf der jeweiligen Personen zu tun. Viele Menschen haben eben einen Beruf den sie 8 Stunden lang am Schreibtisch ausführen müssen. Die Beine bleiben immer schlaff, die Wirbelsäule immer gekrümmt und die Muskeln bleiben untrainiert. Untrainierte Muskeln sind ein weiterer Faktor für eine Fehlhaltung. Denn sind die Rückenmuskeln nicht ausreichend trainiert, sind sie zu schwach und nicht stark genug, um die Schultern und den Rücken gerade zu halten. Hier kann es schon viel weiterhelfen regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen und seine Muskeln zu trainieren. Doch das soll keine Ausrede sein, den ganzen restlichen Tag im Sessel oder auf dem Bürostuhl zu verbringen. Denn sehr wichtig ist die alltägliche Bewegung, welche eine gesunde Wirbelsäule langfristig fördern kann.

Orthopädie

Was ist die Orthopädie? Die Orthopädie ist ein Bereich der Medizin in der es darum geht den Menschlichen Körper an den Knochen  zu heilen. Vor allem beschäftigt sie sich mit Fehlbildungen und Erkrankungen. Geprägt wurde der Begriff im 18. Jahrhundert von Nicolas Andry de Boisregard, einem sehr neugierigen Pariser Kinderarzt. Er verglich den „Orthopäden“ mit dem Gärtner, der ein krummes Bäumchen an einen kräftigen Pfahl anschlingt. Seither ist diese Allegorie das Standessignum und somit der Leitfaden aller orthopädischen Fachgesellschaften.

Damals war das Ziel der Orthopädie hauptsächlich die Behandlung von Kriegsverletzungen. Degeneration betrifft hauptsächlich die Gelenke und Weichteile und hat große volkswirtschaftliche Bedeutung. Was „Verschleiß“ eigentlich ist und wen er weshalb befällt, weiß niemand. Deshalb wird in den meisten Fällen als idiopathisch etikettiert, dürften die Verschleiß Erkrankungen auch zu großem Teil genetisch mitbestimmt sein. Fassbare Gründe sind zum Beispiel Trauma und Dysplasie. So sind die Hüftdysplasie, Fehlstellungen der Beine und gelenknahe Knochenbrüche präarthrotische Deformitäten.

Fehlbildungen bedeuten in den meisten Fällen Mangelverwaltung. Der sog. Contergan-Skandal wurde leider zur traurigen Herausforderung der Orthopädie. Die Handfehlbildungen gaben operative Impulse. Milden Formen proximaler Femurdefekte (Coxa vara) lässt sich manchmal mit Valgisierungsosteotomien, im Erwachsenenalter mit Endoprothesen beikommen. Die Osteogenesis imperfecta kann langstreckige (Femur-) Stabilisierungen mit homologer nötig machen. Nicht ganz selten ist hingegen die allseits bekannte Fibulare Hemimelie, die eine Zeit von jahrzehntelange Betreuung verlangt.

Die (nichteitrige) Arthritis ist eine Domäne der operativen Orthopädie und orthopädischen Handchirurgie. Der mutilierenden Polyarthritis, schon wieder so ein un aus sprächliches Fremdwort, kann mit Synovialektomien, Arthrodesen, Arthroplastiken und Radiosynoviorthesen begegnet werden, früher oder später werden aber Endoprothesen nötig. Die Orthopädie ist der Chiropraktik sehr ähnlich auch wenn es kleine Unterschiede hinsichtlich der Tätigkeiten gibt. Möglich sind sie auch am Metacarpophalangeal Gelenk (und am Daumensattelgelenk). In allen Fällen muss mit sehr spezialisierten Internisten und Ergotherapeuten einvernehmlich zusammengearbeitet werden. In Deutschland gibt es nur wenige operative Rheumakliniken.

Stuttgart

Stuttgart ist eine große Stadt im Norden von Baden Württemberg. Mit ungefähr sechsundert tausend Einwohnern ist sie die Landeshauptstadt von Baden Württemberg. Hier gibt es auch einiges zu sehen. Zum einen gibt es die Königsstraße, welche sich sehr gut zum einkaufen anbietet. In dieser Straße befindet sich gleichzeitig das neue Schloss, welches dem in Karlsruhe sehr ähnlich sieht. In Stuttgart sitzt außerdem der Landtag mit wichtigen Politikern.

In der Bundesliga sind die Stuttgarter auch vertreten. Mit dem VfB Stuttgart spielt hier eine erstklassige Fußballmannschaft seit Jahren gegen den Abstieg. Auch wenn der Verein sehr gutes Personal hat, vom Mannschaftsarzt über die Mannschaft zum Vorstand, scheint es in der Liga manchmal wie verhext.

Wenn man schon über Ärzte spricht, muss man außerdem die Präsenz der Stuttgarter Medizinbranche betonen. Hier wird nämlich vielen Menschen geholfen und ein hoher Wert auf körperliches Wohlergehen gelegt.

Das Straßenbahnnetz ist gut ausgebaut, jedoch hapert es an manchen Stellen trotzdem mit dem Verkehr. Da die Autos manchmal stundenlang im Stau stehen und der Bahnhof seit Jahren umgebaut wird, was lange überfällig ist, ist dies ein Kritikpunkt der Stadt. Jedoch hat es auch große Feinstaub Probleme hier, was unter anderem an der Lage der Stadt liegt. Stuttgart liegt innerhalb von Bergen, also in einem Kessel, weswegen einige Abgase direkt in die Stadt absinken.

Chiropraktik ist hier außerdem sehr beliebt. Da viele Menschen von der vielen harten Arbeit im Büro Probleme mit ihren Gelenken und dem Rücken bekommen, ist hier der Beruf der Chiropraktiker und Heilpraktiker in Stuttgart gefragt.

Das Stadtgebiet der Landeshauptstadt Stuttgart ist verwaltungsmäßig in fünf „innere“ und 18 „äußere“ Stadtbezirke aufgeteilt. Die Stadtbezirke haben einen Bezirksbeirat und einen Bezirksvorsteher, der in den inneren Stadtbezirken nur ehrenamtlich tätig ist.

Die Stadtbezirke gliedern sich weiter in Stadtteile.  Seitdem besteht das Stadtgebiet von Stuttgart aus 23 Stadtbezirken und 152 Stadtteilen, Stadtbezirke auf der Stadtkarte sind anklickbar.

Der menschliche Körper

Der menschliche Körper ist ein hoch kompliziertes System. Der menschliche Körper zeichnet sich besonders durch einige Besonderheiten aus. In chiropraktischen Behandlungen wird deshalb sehr viel Wert auf eine äußerst natürliche Körperhaltung gelegt, was dem Menschen hilft. Im Vergleich zu den meisten anderen Säugetieren verfügt er über nur sehr geringe Körperbehaarung, ein im Vergleich zu seiner Körpergröße ausgesprochen großes Gehirn und über einen einzigartigen aufrechten Gang.

Die äußere Erscheinung des Menschen besteht zum hauptsächlichen Teil in der Form und Oberflächenbeschaffenheit seines Körpers. Ergänzt wird die äußere Erscheinung meist durch Objekte, die der Mensch am Körper trägt, insbesondere Schmuck und Kleidung.

Medizinisch betrachtet hat der menschliche Körper ähnliche Eigenschaften wie der Körper anderer Säugetiere, zum Beispiel Ratten und Hunde. Ratten und Mäuse werden deshalb gerne für Laborversuche benutzt um Medizinische Behandlungen und Therapien zu testen.

Je nach kulturellem Kontext bestehen extrem unterschiedliche Auffassungen darüber, inwiefern und in welchem Maße der nackte Körper bzw. Teile von ihm sichtbar gemacht werden dürfen und sollten.

doll-1077114_640

Kleidung ist dabei ein sehr verbreitetes Mittel welches in so gut wie jeder Kultur vorkommt. Kleidung kann sowohl dem Zweck dienen, den Körper zu verhüllen als auch den Körper oder bestimmte Körperteile besonders hervorzuheben oder zur Schau zur stellen, wie es besonders bei weiblichen Körpern am Busen zu sehen ist.

Auch in der Kunst wird der Menschliche Körper gerne verwendet. Ob in der Malerei oder im Theater spielt er oft eine zentrale Rolle. Große Künstler und Wissenschaftler wie Leonardo da Vinci machten sich an die Erforschung des menschlichen Körpers und sezierten unter drohender Strafe Leichen.

Doch woraus besteht der Mensch überhaupt? Ein Großteil seines Körpers machen die Knochen aus. Sie sind sozusagen das Gerüst des Menschen und tragen seinen Körper. Ein weiterer Bestandteil sind die Muskeln die aus Fleisch bestehen. Sie sind dafür verantwortlich, dass der Mensch physisch auf seine Umwelt einwirken kann.

Maschinelle Fortschritte in der Medizin

Maschinen und Roboter werden womöglich eines Tages die Weltherrschaft an sich reißen. Doch bis dahin sollen sie uns doch bitteschön in so vielen Lebenslagen behilflich sein. So und nicht anders ist die mentale Einstellung einiger Wissenschaftler zu deuten, die neue Technik entwickeln und den Fortschritt vorantreiben. Die Technik ist schon seit langer Zeit in der Lage, den Menschen bei seinen Gesundheitlichen Problemen zu unterstützen, sind es Kleinigkeite oder Epedemien.

Die Medizin schaut sich außerdem viel in der Bionik um, was sehr klug ist. Die Bionik ist eine Wissenschaft, die mit fortschrittlichen Methoden die Natur imitiert und so hoch effektive Werkzeuge erschafft. Von dieser Wissenschaft steckt mehr in unserem Alltag, als wir vielleicht meinen.  Hai Flossen hat man genaustens untersucht um sie nachzuahmen und ihre Haut Beschaffenheit für den Flugzeugbau zu verwenden. Tonnenweise Treibstoff spart man dadurch pro Jahr und tut der Umwelt einen Dienst.

In der Medizin ist es sehr ähnlich. Prothesen werden auf Vorbild der Natur gefertigt und verbessern das Leben und die Gesundheit zahlreicher Menschen. Knochen können sehr gut rekonstruiert werden und den Menschen zu einem schönen Leben helfen.

Gelenke können neu bearbeitet und geformt werden und der Medizinischen Behandlung neue Spielräume ermöglichen. Das alles verdanken wir der modernen Technik.

doll-1077114_640

Offenburg

Offenburg ist eine große Stadt im Norden von Baden-Württemberg am Rand des Schwarzwalds am Zusammenfluss von Enz von der Nagold und der Würm. Die zehntgrößte Stadt Baden-Württembergs gilt mit rund 60.000 Einwohnern als Großstadt. Sie ist ein Zentrum des Verdichtungsraums Karlsruhe/Pforzheim, der etwa 650.000 Einwohner zählt. Laber die nächstgrößeren Städte sind Karlsruhe, etwa 40 km nordwestlich, und Stuttgart, rund 150 km nördlich. Pforzheim ist ein eigenständiger Stadtkreis und zugleich Sitz des Ortenaukreises, und so weiter und so fort von dem das Stadtgebiet fast vollständig umschlossen ist.

Die Stadt ist ferner das Zentrum der Region im Nordschwarzwald und beherbergt zahlreiche und sehr viele weiterführende Schulen sowie eine Hochschule für angewandte Wissenschaft. Dies ist für die Bevölkerung von großer Bedeutung.

Sowohl die frühere so wie die neuere Stadtgemarkung als auch das heutige Gemeindeterritorium erstrecken sich laut der naturräumlichen Gliederung in Offenburg gibt es viele Ärzte und Chiropraktiker Deutschlands auf engen Raum. Gäugebiet (Blatal, Kraichgau) und Schwarzwald. Die Innenstadt liegt in einer Weitung des Enztales am Zusammenfluss von Nagold und Enz. Der hohe Gesteinsuntergrund wechselt im Talgrund vom einzigartigen Muschelkalk (Gäuland) zum neuen und alten Buntsandstein, naturräumlich als auch normal gesehen wird das Enztal ab Birkenfeld und inklusive der Offenburger Innenstadt zum Gäuland gerechnet. Offenburg hat Ärzte und andere gute medizinische Versorgung, die für die Bürger der Stadt sorgen Punkt.

Pforzheim

Pforzheim ist eine große Stadt im Nordwesten Baden-Württembergs am Nordrand des Schwarzwalds am Zusammenfluss von Enz von der Nagold und der Würm. Die achtgrößte Stadt Baden-Württembergs gilt mit rund 120.000 Einwohnern als Großstadt. Sie ist ein Zentrum des Verdichtungsraums Karlsruhe/Pforzheim, der etwa 650.000 Einwohner zählt. Laber die nächstgrößeren Städte sind Karlsruhe, etwa 25 km nordwestlich, und Stuttgart, rund 37 km südöstlich. Pforzheim ist ein eigenständiger Stadtkreis und zugleich Sitz des Enzkreises, und so weiter und so fort von dem das Stadtgebiet fast vollständig umschlossen ist.

Die Stadt ist ferner das Oberzentrum der Region im Nordschwarzwald und beherbergt zahlreiche und sehr viele weiterführende Schulen sowie eine Hochschule für angewandte Wissenschaft

Sowohl die frühere so wie die neuere Stadtgemarkung als auch das heutige Gemeindeterritorium erstrecken sich laut der naturräumlichen Gliederung in Pforzheim gibt es viele Ärzte und Chiropraktiker Deutschlands auf Gäugebiet (Enztal, Kraichgau) und Schwarzwald. Die Innenstadt liegt in einer Weitung des Enztales am Zusammenfluss von Nagold und Enz. Der hohe Gesteinsuntergrund wechselt im Talgrund vom einzigartigen Muschelkalk (Gäuland) zum neuen Buntsandstein (Schwarzwald), naturräumlich als auch normal gesehen wird das Enztal ab Birkenfeld und inklusive der Pforzheimer Innenstadt zum Gäuland gerechnet. Pforzheim hat Ärzte und andere gute medizinische Versorgung, die für die Bürger der Stadt sorgen Punkt.